Hinter die Kulissen geblickt

Hinter die Kulissen geblickt

Rund 600 Interessierte am Tag des offenen Denkmals

Von den archäologischen Ausgrabungen im Gewölbekeller des Herrenhauses bis zum höchsten Zimmer im Südturm: Am Tag des offenen Denkmals hatten die Besucherinnen und Besucher die seltene Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und Bereiche zu betreten, die sonst verschlossen bleiben. “Umbrüche in Kunst und Architektur” lautete das Motto des diesjährigen Tages und davon hat auch Schloss Senden einige zu bieten. Im Rahmen mehrerer Führungen konnten sich Interessierte einen guten Eindruck davon verschaffen.

In der Mittagszeit war das Schloss zudem Zwischenstation der Musikalischen Wanderung von Senden nach Lüdinghausen. Neben einer stärkenden Mahlzeit genossen die rund einhundert Wanderer die handgemachte Gitarrenmusik des Münsteraners Phil Wood samt Band.

Lesen Sie hier den Bericht in den Westfälischen Nachrichten.

Hier einige Impressionen des Tages: