Warum wächst das Gemüse so wild?

Warum wächst das Gemüse so wild?

„Artist Talk“ mit Scheibe & Güntzel am 17. Juli

10.07.2020 | Der Kunst-Gemüsegarten am Schloss gedeiht prächtig: Am Freitag, 17. Juli, um 18 Uhr, lädt das Künstlerduo Scheibe & Güntzel daher zum „Artist Talk“ ein. In einem unterhaltsamen Gespräch ermöglichen die beiden einen Blick hinter die Kulissen und erläutern die Überlegungen hinter ihrem aktuellen Projekt PRESERVED // Altland – Neuland. Woher stammt eigentlich die Idee, einen Gemüsegarten anzulegen? Warum das wilde Durcheinander statt Reih und Glied? Und was hat der Klimawandel mit all dem zu tun? Weiterlesen →

Mit den Künstlern durch den Gemüsegarten

Mit den Künstlern durch den Gemüsegarten

Scheibe & Güntzel laden zur offenen Führung

07.07.2020 | Wer sich schon länger gefragt hat, was es mit dem Gemüsegarten am Schloss Senden auf sich hat, bekommt nun die einmalige Gelegenheit, von den Künstlern selbst Antworten zu erhalten. Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe führen am Dienstag, 14. Juli, sowie am Dienstag, 21. Juli, jeweils um 18 Uhr durch ihren im Rahmen des Projekts „PRESERVED // Altland – Neuland“ angelegten Kunst-Gemüsegarten. Weiterlesen →

Naturreliefs selber basteln

Naturreliefs selber basteln

Kreativ-Workshop für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren

01.07.2020 | Ihr bastelt gerne und mögt es, Dinge mit euren Händen selbst herzustellen? Ihr seid gerne draußen in der Natur unterwegs? Ihr habt Lust, neue Leute kennenzulernen? Dann ist der Workshop „Naturreliefs selber basteln – Arbeiten mit Ton und Gips“ genau das Richtige für euch! Weiterlesen →

12. Juli 2020: Offene Führung

12. Juli 2020: Offene Führung

30.06.2020 | Am Sonntag, 12. Juli, wird erstmals nach der coronabedingten Pause wieder eine offene Führung durch das Schloss und den Schlosshof stattfinden. Bei einem unterhaltsamen Rundgang lernen Sie die spannende Geschichte und Gegenwart von Schloss Senden kennen.

12. Juli 2020, 15 Uhr
Schloss Senden

Treffpunkt: Brücke vor dem Schlosshof
Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 4,50 Euro pro Person, Kinder unter zwölf Jahre frei

Hinweis: Aufgrund der zu gewährleistenden Nachverfolgbarkeit ist eine Anmeldung samt Namen, Adresse und Telefonnummer aller teilnehmenden Personen per E-Mail an pieper@schloss-senden.de erforderlich. In den Innenräumen des Schlosses ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Künftig werden die offenen Führungen wieder an jedem zweiten Sonntag im Monat stattfinden. Alle Führungstermine finden Sie hier.

Von Solarenergie und Leuchtkaninchen

Von Solarenergie und Leuchtkaninchen

Gelungene Lesung und Performance im Schlosspark Senden

24.06.2020 | Wie könnte das Münsterland in der nahen Zukunft aussehen? Ist Heimat eine sehnsuchtsvolle Erinnerung oder etwas, das sich in stetigem Wandel befindet? Und wie gehen wir Menschen jetzt und künftig mit der Natur um? Diese und weitere spannende Fragen warf die gut besuchte Lesung von Charlotte Krafft am vergangenen Sonntag am Schloss Senden auf. Die Schriftstellerin entführte ihr Publikum inmitten der grünen Kulisse des Schlossparks in eine spekulative und doch gar nicht mal so unwahrscheinliche Zukunft. Weiterlesen →

Richtung Zukunft Münsterland: Performance und Lesung im Schlosspark

Richtung Zukunft Münsterland: Performance und Lesung im Schlosspark

Künstler Jan Philip Scheibe und Regionsschreiberin Charlotte Krafft inszenieren den längsten Tag des Jahres im Gemüsebeet

17.06.2020 | Zweimal Kunst und Kultur am längsten Tag des Jahres. Der im Rahmen des Projekts „PRESERVED // Altland – Neuland“ neu angelegte Kunst-Gemüsegarten am Schloss Senden wird am 21. Juni zur Bühne für zwei besondere Aufführungen: Schon ab 11 Uhr nimmt der Künstler Jan Philip Scheibe den längsten Tag des Jahres zum Anlass, die Kraft der Sonne für eine Langzeit-Performance zu nutzen. Um 15 Uhr verwandelt sich der Garten dann zur ungewöhnlichen Kulisse für eine Lesung im Freien. Die Regionsschreiberin Charlotte Krafft verarbeitet ihre Eindrücke von der Natur und Kultur des Münsterlandes zu moderner Science-Fiction-Literatur. Weiterlesen →

Von Gemüse und Okapis

Von Gemüse und Okapis

Zwei gelungene Kunstprojekte im Schlosspark

10.06.2020 | Unterschiedliche Stimmen dringen aus jeder Ecke ins Gehör der Besucherinnen und Besucher des Schlossparks, der wie verwandelt wirkt. Sachte im Wind schwingende Folien schaffen Räume unter den alten Bäumen und markieren so acht Hörstationen, an denen Texte von Rainer Maria Rilke, Mariana Leky und anderen erklingen. Am vergangenen Sonntag lud die akustische Ausstellung „Was man von hier aus hören kann“ von Schriftstellerin Judith Kuckart und Bühnenbildnerin Lili Anschütz zum aufmerksamen Lauschen ein. Weiterlesen →