Warum ein FSJ in der Denkmalpflege?

Warum ein FSJ in der Denkmalpflege?

Fünf Jugendbauhüttler*innen erzählen

09.09.2020 | Am 1. September ist der neue Jahrgang der Jugendbauhütte Westfalen gestartet. 25 Jugendliche haben sich nach ihrem Schulabschluss für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Denkmalpflege entschieden, das sie nun in Einsatzstellen in ganz Nordrhein-Westfalen absolvieren. Vom Handwerksbetrieb über Museen und Archive bis hin zur Denkmalbehörde ist alles dabei. Auch das Team von Schloss Senden hat mit Alina Ewers Verstärkung bekommen.

Weiterlesen →

Das historische Gartenhaus wird restauriert

Das historische Gartenhaus wird restauriert

Neuer Jahrgang der Jugendbauhütte startet Praxis-Theorie-Projekt

22.-24.10.2019 | Im September 2019 startete der neue Jahrgang der Jugendbauhütte Westfalen, und vom 22. bis zum 24. Oktober machten die 25 Jugendlichen Station am Schloss Senden. Wie schon in den Vorjahren konnten durch den tatkräftigen Einsatz der jungen Helferinnen und Helfer, die ihr Freiwilliges soziales Jahr in der Denkmalpflege (FSJ) in Einsatzstätten in ganz Westfalen absolvieren, großartige Fortschritte bei der Instandsetzung von Schloss und Park erzielt werden. Weiterlesen →

Hämmern, Schaufeln und Schleifen

Hämmern, Schaufeln und Schleifen

Schülerinnen und Schüler aus Lettland packen mit an

07.-09.05.2019 | Vom 7. bis zum 9. Mai waren erneut 24 Freiwillige der Jugendbauhütte Westfalen auf Schloss Senden zu Gast und wirkten kräftig an dessen Instandsetzung mit. Weiterlesen →

Mit dem Schlauchboot auf der Gräfte

Mit dem Schlauchboot auf der Gräfte

Die Jugendbauhütte Westfalen räumt auf

22.-26.10.2018 | Vom 22. bis zum 26. Oktober 2018 waren wieder die Freiwilligen der Jugendbauhütte Westfalen im Rahmen eines Seminars bei uns am Schloss und haben fleißig aufgeräumt. Mithilfe eines Schlauchbootes und Anglerhosen wurde das Mauerwerk von der Gräfte aus vom Grünzeug befreit, Innenräume wurden entrümpelt und der Terazzo-Boden im Eingangsbereich des Herrenhauses teilweise gereinigt. Weiterlesen →

Die Jugendbauhütte füllte das Schloss mit Leben

Die Jugendbauhütte füllte das Schloss mit Leben

Von AC/DC bis hin zum Volkslied

05.-07.04.2016 | Entspannt, fröhlich und voller Elan packten sie zu – 21 junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Denkmalpflege leisten. Angesiedelt in der Jugendbauhütte Westfalen (Soest), arbeiteten sie im Rahmen ihrer Seminarwoche vom 5. bis 7. April 2016 am und im Schloss Senden.

Welche Musik zu Internatszeiten die Zimmer erfüllte, wissen wir nicht, bei den FSJlern  waren es die antreibenden Hard-Rock-Klänge von AC/DC beim Sägen von Türverschlägen oder ein leise angestimmtes Volkslied bei Anstreicharbeiten im Innenhof. Das machte so manche Besucher neugierig, die herzlich willkommen waren.

Es wurde gefegt, gejätet, gehakt oder gehämmert. Und unter der ausgezeichneten Leitung von Bernhard Anzalone mit zwei studentischen Anleitern waren die Abläufe so perfekt organisiert und koordiniert, dass unser Schloss-Team über die Ergebnisse staunte.

Mit großer Freude werden die FSJler in der zweiten Mai-Woche wieder erwartet, wenn die Arbeiten fortgesetzt werden. Hier der WN-Artikel zum Weiterlesen.