“Mit Droste im Glashaus III” eröffnet

“Mit Droste im Glashaus III” eröffnet

Ausstellungskatalog “Scherbensammlung” erscheint

Am vergangenen Wochenende wurde der dritte Teil der vom Schloss Senden e.V. veranstalteten Ausstellungsreihe “Mit Droste im Glashaus” am Hawerkamp 31 in Münster feierlich eröffnet. Am Freitagabend, 23. August 2019, begrüßten Christiane Schöpper vom Hawerkamp 31 e.V., die Projektassistentin Claudia Ehlert und der künstlerische Leiter Christoph Otto Hetzel die zahlreich erschienenen Gäste. Nach einem musikalischen Zwischenspiel von Erhard Hirt führte die wissenschaftliche Beraterin Prof. Dr. Rita Morrien thematisch in die Ausstellung ein. Neben einer offenen Führung gab es die Möglichkeit, dem Performance-Künstler Ruppe Koselleck auf die “Suche nach der Judenbuche” zu folgen. Weitere Performances folgten bereits am Sonntag.

Am kommenden Freitag, 30. August 2019, um 19 Uhr wird am Hawerkamp 31 die renommierte Autorin Ulrike Draesner nicht nur aus ihrem neuen Roman Kanalschwimmer lesen, sondern unter dem Motto “Mit Droste in die Grube” auch Gedanken zum Gebrauch von Autorschaft äußern. Weitere Infos finden Sie hier.

Nach Schloss Senden und dem Baumberger-Sandstein-Museum Havixbeck bieten die alten Fabrikhallen des ehemaligen Betonwerks am Hawerkamp erneut eine spannungsreiche Kulisse, vor der über 20 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke präsentieren. Ein drittes und vorerst letztes Mal geht es darum, die bekannte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff auf ihre Aktualität hin zu befragen – in Form von Musik, Tanz, Bildhauerei, Theater, Video- und Filmkunst, Malerei und Performance. Weitere Informationen, bildliche Eindrücke und das umfassende Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Webseite des Projekts www.mit-droste-im-glashaus.de sowie auf der zugehörigen Facebook-Seite.

Über das gesamte Projekt erscheint zur Langen Nacht der Museen am Samstag, 7. September 2019, im Daedalus-Verlag der Ausstellungskatalog “Scherbensammlung”. Der Band beinhaltet neben den Einführungen in die thematischen Schwerpunkte (Rita Morrien, Universität Paderborn), einem Beitrag zur Modernität und literaturwissenschaftlichen Verortung Annette von Droste-Hülshoffs (Jochen Grywatsch, Droste-Forschungsstelle der LWL-Literaturkommission für Westfalen) und einem künstlerischen Essay zum Projekt (Johannes Dreyer) eine ausführliche Bilddokumentation der Ausstellungen auf Schloss Senden, im Baumberger-Sandstein-Museum Havixbeck und am Hawerkamp 31 Münster.

Vertreten sind zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der Region, Susanne von Bülow, Christoph Otto Hetzel, Ruppe Koselleck, Kirsten Mühlbach, Christiane Schöpper, Monir Nikouzinat Monfared und viele andere. Dieses inspirierende Lese- und Bilderbuch enthält außerdem unveröffentlichte Texte von drei bedeutenden Gegenwartsautorinnen, die im Rahmen von “Mit Droste im Glashaus” gelesen und inszeniert haben: Zsuzsa Bánk, Ulrike Draesner und Judith Kuckart.

“Mit Droste im Glashaus: 21 Künstlerinnen und Künstler werfen Blicke. Scherbensammlung”
Hrsg. von Rita Morrien, Jochen Grywatsch, Christoph Otto Hetzel und Martina Fleßner
Unter Mitarbeit von Claudia Ehlert und Alice D. Bleistein
196 Seiten, 28 Euro

Subskriptionspreis bis zum Erscheinungstermin am 8. September 2019: 20 Euro
(zzgl. Versandkosten oder per Selbstabholung während der Ausstellungszeit am Hawerkamp)

Kontakt: droste@schloss-senden.de | 02597-9399270
oder Sa-So 15-19 Uhr Titanickhalle, Am Hawerkamp 31, 48155 Münster

ISBN 978-3-89126-232-0