Advent auf Schloss Senden

Freitag, 9. Dezember: 15 bis 20 Uhr
Samstag und Sonntag, 10. und 11. Dezember: 11 bis 20 Uhr

Zum ersten Mal öffnet das Schloss Senden seine schönsten Räume und den Innenhof für ein besinnliches Adventswochenende. Stimmen Sie sich mit uns in ruhiger Atmosphäre bei romantischem Kerzenschein und dem Duft von Tannengrün auf Weihnachten ein. Als Eintritt bitten wir um einen Beitrag von 2,50 Euro zugunsten der Restaurierung des Schlosses. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. >>mehr

>> Ein Engel für den „Advent auf Schloss Senden“ / Malwettbewerb für Kinder

FilmSchauPlatz NRW – Schloss Senden

Open-Air-Kino im Schlosspark mit freiem Eintritt

Zu einem besonderen atmosphärischen Erlebnis lädt der Schlosspark Senden am Mittwoch, 17. August, ein: An diesem ausgewählten FilmSchauPlatz NRW wird bei Einbruch der Dämmerung, ab etwa 21.30 Uhr, das britische Drama „Die Gärtnerin von Versailles“ gezeigt.

Open-Air-Kino: „Die Gärtnerin von Versailles“

Weiter

Hereinspaziert in den Schlosspark Senden

Hereinspaziert in den Schlosspark Senden

Erstmalig ist das Gartendenkmal am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ dabei

Ein Tag wie gemacht, um inmitten grüner Idylle Ruhe und Erholung zu finden: Am Sonntag, 12. Juni, von 11 bis 18 Uhr, nimmt der Schlosspark Senden erstmalig am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ teil. Vielfältig, überraschend, inspirierend – die Besucher können sich auf eine Entdeckungsreise durch die Zeit begeben oder in der Nähe der ruhenden Kraft alter Bäume die Seele baumeln lassen. Weiter

Maicafé: Buntes Treiben im Schlosshof

Maicafé: Buntes Treiben im Schlosshof

Weitere attraktive Veranstaltungen in diesem Jahr

Viele farbige Bänder belebten am 1. Mai 2016 unseren Schlosshof, nachdem zahlreiche Kinder und manche Erwachsene diese mit ihrem Namen oder mit einem persönlichen Wunsch versehen an die Zweige der Maibirke gebunden hatten. Den ganzen Tag über fanden sich mehrere hundert Gäste ein und genossen bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein die fröhliche und entspannte Atmosphäre vor historischer Kulisse. Radfahrer in Gruppen, Familien mit Kindern, Sendener oder begeisterte Gäste aus Lüdinghausen, Seppenrade und anderen Nachbargemeinden trafen sich in guter Stimmung zu einem gelungenen Maicafé. Kein Wunder, dass bereits gegen 16 Uhr das Kuchenbuffet geräumt war.

Der Verein Schloss Senden bedankt sich für die freundlichen Kuchenspenden der Familie Grothues-Potthoff und der Kunstschule Senden, für das Aufstellen der Maibirke bei Tobias Grothues und für den wiederholten engagierten Einsatz aller Ehrenamtlichen, die solche Veranstaltungen erst möglich machen.

Hier ein Überblick über weitere schöne Aktionen am Schloss Senden in diesem Jahr, die in Kürze ausführlicher angekündigt werden. Herzliche Einladung!

Frühling lässt sein „rotes“ Band …

Frühling lässt sein „rotes“ Band …

Wieder traditionelles Maicafé auf Schloss Senden

Am kommenden Sonntag, zum 1. Mai 2016, nehmen wir die Tradition des Maicafés auf Schloss Senden wieder auf. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, mit uns im Schlossinnenhof den Frühling zu begrüßen. Stimmen Sie sich in historisch einmaliger Atmosphäre beim Schmücken unseres „Maibaums“ mit Wunschbändern auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Egal, ob Frühschoppen, Mittagsimbiss oder Nachmittagskaffee – von 11 bis 17 Uhr finden Sie bei uns ein reichhaltiges Angebot für Ihr leibliches Wohl.

Und vielleicht erklingt dabei von fern ein leiser Harfenton …

Freude über Interesse und Zuspruch

Freude über Interesse und Zuspruch

Das Ortskuratorium Münster der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) kam mit etwa 70 Besuchern

So viele Anmeldungen gab es für die Exkursion des Ortskuratoriums Münster der DSD, die unter anderem zum Schloss Senden führte, dass ein Omnibus nicht ausreichte. Etwa 70 potenzielle Spender nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über die Situation unseres neu in das Förderprogramm der DSD aufgenommenen Projekts zu informieren. Für unser Schlossteam eine gute Möglichkeit, dem speziellen Publikum die Bedeutung der Schlossanlage in ihrer Breite darzustellen. Weiter

Die Jugendbauhütte füllte das Schloss mit Leben

Die Jugendbauhütte füllte das Schloss mit Leben

Von AC/DC bis hin zum Volkslied

Entspannt, fröhlich und voller Elan packten sie zu – 21 junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Denkmalpflege leisten. Angesiedelt in der Jugendbauhütte Westfalen (Soest), arbeiteten sie im Rahmen ihrer Seminarwoche vom 5. bis 7. April 2016 am und im Schloss Senden.

Welche Musik zu Internatszeiten die Zimmer erfüllte, wissen wir nicht, bei den FSJlern  waren es die antreibenden Hard-Rock-Klänge von AC/DC beim Sägen von Türverschlägen oder ein leise angestimmtes Volkslied bei Anstreicharbeiten im Innenhof. Das machte so manche Besucher neugierig, die herzlich willkommen waren.
Weiter

Ein Förderprojekt in den Anfängen

Ein Förderprojekt in den Anfängen

Die Gäste zeigten sich beeindruckt von den Besonderheiten des Schlosses

Die Förderer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (vordere und hintere Reihe jeweils 1. und 2. v.l.) sowie Frau Karliczek (r.) vom Ortskuratorium Münster besuchten am Samstag, den 13. Februar 2016, das Schloss und waren angetan von den Besonderheiten des Bau- und Landschaftsdenkmals.

Der Landrat im Schloss Senden – Beletage macht guten Eindruck

Der Landrat im Schloss Senden – Beletage macht guten Eindruck

Wir sehen es als gutes Omen für 2016

(WN Artikel incl. Foto | Sigmar Syffus vom 13.01.2016)
Kaffee, Erfrischungsgetränke und Plätzchen erwarteten die Gäste in der gut aufgeräumten Beletage von Schloss Senden. Und obwohl winterliche Kälte die Räume durchzog, bereitete der Förderverein Schloss Senden Dr. Christian Schulze Pellengahr samt „Delegation“ einen warmen Empfang.

Eigentlich war der neue Landrat gemeinsam mit Uta Schneider, Geschäftsführerin der Regionale-Agentur, on Tour, um sich über das Projekt WasserWege–Stever in Senden zu informieren. Bei seinem Aufenthalt in der Gemeinde nahm er gleichzeitig die Gelegenheit zu einer Besichtigung des Schlosses wahr.
Weiter

Schloss Senden lockt mit einem weit strahlenden Weihnachtsbaum

Schloss Senden lockt mit einem weit strahlenden Weihnachtsbaum

Im nächsten Jahr wird es einen Weihnachtsmarkt am Schloss geben – mit Ihrer Unterstützung

Mit unserer besinnlichen Adventsgrußkarte wünschen wir, der neue Förderverein „Schloss Senden e.V.“, als neue Eigentümer des Schlosses allen eine gute Vorweihnachtszeit.
Herzlich laden wir mit einem weit strahlenden Weihnachtsbaum im Schlossinnenhof zu besinnlichen Spaziergängen in der Abenddämmerung ein. Im nächsten Jahr wird der Förderverein Ihnen im geschützten Schlosshof wie auch in den schönsten Räumen des Schlosses schon einen attraktiven Weihnachtsmarkt bieten können.

Für den Ausbau der Infrastruktur und die weitere Restaurierung möchten wir als Förderverein um Spenden bitten – und wünschen uns, zusammen mit allen Freunden und Förderern einen guten Grundstein legen zu können: Für die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2016 – Konzerte, musikalisches Sommerpicknick, Open-Air-Kino und vieles mehr!

SPENDENKONTO  Gemeinnütziger Förderverein „Schloss Senden e. V.“
Sparkasse Westmünsterland | IBAN DE64 4015 4530 0038 2078 82 | Spendenzweck: Schönste Räume

Adventsgruß Schloss Senden